In der Region Badenhausen und dem Harz.
Klimawandel
            Wetterstation Badenhausen          Copyright © Ulrich Pförtner 2018
Bei Unwetter
aus Richtung Willershausen
Westerhöfer Wald aus Richtung Badenhausen
aus Richtung Willershausen
Fisecken(Willensen)aus Richtung Badenhausen
Aus Richtung Düderode
Staufenburg in Richtung Gittelde
Hochwasserschutz Hochwasserschutz
Man erkennt oben auf dem Bild Badenhausen aus Richtung Willensen. Im Hintergrund die Berge des Oberharzes. Rechts im Bild der Pagenberg
Geografische Lage Badenhausen liegt am Westrand des Harzes in einer Höhe von ca. 165 - 400 m. Eingerechnet ist hier auch des Waldgebiet Harz. Der Pagenberg ist 270 m hoch. Der Posthof liegt bei 165 m, das höchste Gebäude am Pieperbrink liegt auf 188 m Höhe.
Foto: Dominik Pförtner Von Gittelde aus fotografiert, im Hintergrund der ehem. Mendeschornstein (hier noch in Betrieb), links daneben der Pagenberg. Aus dieser Richtung können wir Unwetter erwarten, da hier kaum Schutz durch Höhenzüge besteht. Stürme aus dieser Richtung sind aber sehr selten. Badenhausen liegt geschützt in einem Tal und bleibt meistens von Unwettern verschont. Trotzdem müssen wir mit anderen Wettergefahren rechnen. ©Ulrich Pförtner
Im Westen haben wir den Höhenzug "Westerhöfer Wald" bis zur Stauffenburg. In einer Höhe von ca. 150 m - 400 m Westerhöfer Wald aus Richtung Badenhausen
Direkten Zustrom von Unwettern hätte Badenhausen aus Richtung Süden zwischen Westerhöfer Wald und den Gipsbergen in Rtg. Osterode. Zumal hier der Pagenberg ein wenig Schutz bietet.
Zwischen Imbshausen und Willershausen liegt ein kleiner Höhenzug (Ca. 300 m), der dem Fisecken vorgelagert ist.