Der Herbst 2017

Der Herbst 2017 war bislang relativ unbeständig. Das Laub fiel erst sehr spät. Dafür aber die Bäume im Oberharz.

Der meteorologische Herbst beginnt am 01. September des Jahres und endet am 31. November.

Auszug aus der Wetterstation Badenhausen©

September 17 Oktober 17 November 17
Durchschn. 13,09°C (18,13°C) Durchschn. 11,37°C (9,18°C) Durchschn. 5,62°C (4,81°C)
max 22.7°C/ min 3,2°C max 23,3°C/ min 3,6°C max 14,8°C/min -5,4°C
0 (16) Sommertage 0 Frosttage 4 Frosttage

Der Herbst 2017, zeigte sich in seinen Durchschnittswerten bis auf den Niederschlag und wenig Sonne fast normal.

- September

Der September lag leicht mit seiner Temperatur unter dem langjährigen Mittelwert. Mit 60,6 Litern Niederschlag lag hier der Wert 5 Liter unter dem Jahresmittel. Ungewöhlich war auch, dass sich kein Sommertag zeigte. Auch mit 88 Stunden Sonnenschein, lag der Monat weit unter dem Mittelwert.

- Oktober

Der Oktober lag mit seinen Temperaturen fast 2 Grad über dem langjährigen Mittelwert. Mit 98,1 Litern Niederschlag lag der Oktober mit fast 30 Liter über dem Mittelwert. Mit mit fast 55 Stunden Sonne, wurde der durchschnittliche Jahreswert erheblich unterschritten. Ein Sturm am 29. brachte es auf eine Geschwindigkeit von 103 km/h.

- November

Der November war kühl und lag im langjährigen Mittelwert. Mit bislang 93,0 Liter Niederschlag lag der November über dem Mittelwert (77 Liter). Die Sonne schien 13 Stunden, stark unter dem Mittelwert (45 Stunden). Schnee gab es bislang keinen.

- Allgemein

- Niederschlag -
Mit ca. 61 Litern Niederschlag war der Monat September im Mittelwert. Der Oktober mit 98,1 Litern zeigte sich fast 30 Liter über dem langjährigen Mittel. Der November mit 93 Liter lag fast 20 Liter über dem Mittelwert. Der Niederschlag füllte die Talsperren auf fast 80 % und das Grundwasser stieg auf normale Werte an.

Der Herbst hat nach einem relativ trockenen Sommer die fehlenden Niederschläge stark aufholen können. Insgesamt fielen in den drei Monaten 250 Liter Wasser als Niederschlag in Badenhausen. Bei insgesamt 60 Regentagen.

- Wind -
Es war ein fast normaler Herbstwind, mit einem Windverlauf von fast 560 km/24. (gemessen in 1,5 Meter Höhe. Im Oktober mit dem höchsten Wert von 103 km/24. Die höchste gemessene Windböe war am 29. Oktober mit 103 km/h in 12 Meter Höhe.

Die Sonnenscheindauer hielt sich in den drei Monaten sehr in Grenzen. Der Mittelwert liegt im Herbst bei ca. 280 Stunden. Dieser Herbst brachte auf gerade mal 155 Stunden Sonne.

Der Windverlauf gibt dabei die Menge an Luft an, welche über einen bestimmten Zeitraum am Messort durchgesetzt wird. Dabei wird jede aufgetretene Windgeschwindigkeit zusammen mit der Zeitspanne ihres Auftretens über einen Zeitraum integriert.

Berechnungsbeispiel: Nehmen wir an, der Wind weht mit einer konstanten Geschwindigkeit von 25 km/h und 20 Stunden lang, so ergibt das einen Windverlauf von Geschwindigkeit (25 km/h) x Zeit/24h (20/24h) = 20,83 km. Und weiter in der Annahme: das in einem Monat mit 30 Tagen und an jedem Tag mit diesem Wert, so ergibt das einen Monats-Windverlauf von 625 km (20,83x30) – [bzw. tatsächlich 15 000 km]
Quelle Wikipedia

Seit dem 01.12.17, befinden wir uns im meteorologischen Winter.


Wenn wir uns an den Hundertjährigen Kalender halten, wird es mal wieder ein sehr kalter, schneereicher Winter. Mal sehen !!

Trockenheit fiel aus

Sösetalsperre

Wasserstand im November bei 82%

Morgentau

Blick vom Taternplatz

Herbstende

Stand 30.11.2017

Text und Bilder© Ulrich Pförtner



Wetterbilder

Sturm


Wolken


Winter

Spezial

Der Harz

Sonnenuntergänge


Besonderheiten


Feuerwehr